Waldesruh. Ein Heimatgedicht

O, du schöner deutscher Wald Bist mein liebster Aufenthalt! Zwischen Eichen, Kiefern, Schlehen Muss ich keine Deutschen sehen. Pilze sprießen aus dem Moose. Und es blüht die Herbstzeitlose. Füchslein schleicht auf leisen Pfoten, Aber keine Patrioten. Stämme ächzen leis im Winde. Spechte klopfen auf die Rinde. Höhlen seh ich hier von Dachsen, Doch rein gar […]

Zitat des Monats September

Hier dagegen, wo allen alles gehört, ist jeder sicher, daß keinem etwas für seine persönlichen Bedürfnisse fehlt, sofern nur dafür gesorgt wird, daß die öffentlichen Speicher gefüllt sind. Es gibt nämlich keine mißgünstige Güterverteilung, es gibt weder Arme noch Bettler dort, und obwohl keiner etwas besitzt, sind doch alle reich. Thomas Morus: Utopia Ihr seht […]

Literaturtipp: livelyriX Poetry Slam am 1. Oktober

Am 1. Oktober findet in der scheune wieder der Dresdner livelyriX Poetry Slam statt. Die zahlreichen Fans des modernen Dichterwettkampfs dürfen sich wie immer auf fahrende Sänger aus der Ferne ebenso freuen wie auf Dresdner Heimatdichter. Mit ihrem Applaus entscheiden die Zuschauer, welcher Teilnehmer am Ende für seine Texte mit einer Flasche Büffelgraswodka belohnt wird. […]

Literaturtipp: Nacht der Lesebühnen am Donnerstag (17. September) in der scheune

Zur „Nacht der Lesebühnen“ präsentiert das Festival „Literatur Jetzt!“ am Donnerstag (17. September) zum inzwischen siebten Mal vier herausragende Vertreter der komischen und satirischen Literatur. Passend zum diesjährigen Thema „Neue Welten“ werden sie diesmal in ihren Geschichten in fremde und fantastische Welten vorstoßen und sich den großen Fragen der Zukunft widmen – aber gewiss nicht […]

Donnerstag, 10. September: Unsere Lesebühne Sax Royal kehrt zurück in die scheune

Dresden atmet erleichtert auf! Die erstickende Ödnis in der Elbmetropole ist endlich vorbei! Nach der viel zu langen Sommerpause kehrt unsere Dresdner Lesebühne Sax Royal am 10. September in die scheune zurück. Niemand kann die sächsische Landeshauptstadt so schön besingen und beleidigen wie die fünf Stammautoren: Stefan Seyfarth, Max Rademann, Roman Israel, Julius Fischer und Michael Bittner. […]