Unsere Dresdner Lesebühne Sax Royal gibt’s mit stets brandneuen Geschichten, Gedichten und Liedern immer am zweiten Donnerstag im Monat um 20 Uhr in der Scheune. Unsere nächste Show in der Scheune findet also am 14. November statt. Tickets gibt es im Vorverkauf für 5 Euro zzgl. Gebühr oder an der Abendkasse am Einlass ab 19:30 Uhr für 7 Euro bzw. 5 Euro ermäßigt. Aber schon am 30. Oktober präsentieren wir euch um 19 Uhr in der Kulturkulisse in der Bienertmühle in Dresden-Plauen ein Spezialprogramm im Rahmen der Tschechisch-Deutschen Kulturtage.

Schaut für die Termine der Lesungen und Konzerte der einzelnen Autoren von Sax Royal bitte auf die eigenen Seiten von Michael Bittner, Roman Israel und Max Rademann.

OKTOBER

Am Mittwoch, den 30. Oktober, bestreitet unsere Dresdner Lesebühne Sax Royal erstmals ein Gastspiel im Rahmen der Tschechisch-Deutschen Kulturtage. Passend zum Thema der 21. Kulturtage widmen sich die Stammautoren Michael Bittner, Roman Israel, Max Rademann und Stefan Seyfarth dabei literarisch dem Epochenumbruch von 1989. Sie erzählen von den Wirren der Revolution, der wilden Zeit der Wende, aber auch dem Verhältnis von Tschechen und Deutschen – wie immer bei Sax Royal mit Witz und Leichtigkeit.

Als besonderen Gast haben sich die Jungs auch noch einen passenden Kollegen aus Berlin eingeladen: Richard Blaha wurde 1973 in Prag geboren und flüchtete 1982 mit seinem Vater in die BRD. Ein Studium in Gießen brach er ab, um sich ganz einer Karriere als Komponist zu widmen. Mit Erfolg: Seit 1998 schreibt Richard Blaha Musik für Werbung und Fernsehen. Gleichzeitig hat er mehrere Kurzfilme animiert und vertont. Seit einigen Jahren ist er auf den Lesebühnen seiner neuen Heimatstadt Berlin unterwegs und liest zur Freude der Zuhörer heitere Geschichten aus seinem Leben, die irgendwann einmal auch als Autobiografie erscheinen sollen.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne bei den Tschechisch-Deutschen Kulturtagen | 30. Oktober | Mittwoch | 19 Uhr | Kulturkulisse (Bienertmühle, Altplauen 19H) | Tickets im Vorverkauf für 5/7 Euro zzgl. Gebühr oder an der Abendkasse

NOVEMBER

Im trüben Herbstmonat November ist das Wetter so mies, dass selbst die Deutschen ab und zu mal eine Revolution wagen. Am Donnerstag, den 14. November, wird unsere Dresdner Lesebühne Sax Royal mit ihren heiteren Geschichten einmal mehr den Nebel des Stumpfsinns lichten und satirisch nicht nur die Weltordnung, sondern auch die Zwerchfelle erschüttern. Wie immer gibt’s von den Stammautoren Michael Bittner, Roman Israel, Max Rademann und Stefan Seyfarth aber auch neue schmissige Songs, sprachgewandte Poesie und fragwürdige Scherze zu hören. Sax Royal – das ist der Humor fürs andere Sachsen. Wie jeden Monat haben sich die Royalisten noch einen famosen Gast aus der Ferne eingeladen, um das Dresdner Geistesleben zu befruchten: Diesmal ist es Insa Sanders, vormals Kohler.

Insa Kohler heißt noch Insa Kohler, während diese Ankündigung geschrieben wird, am 14. November dann aber schon Insa Sanders. Sie ist Autorin, Nordlicht und die größte Frau der Berliner Lesebühnen. Ihre eigene heißt Rakete 2000 und befindet sich in Pankow. Gemeinsam mit Lea Streisand, Mareike Barmeyer und Eva Mirasol bildet sie dort die einzige rein weibliche Lesebühne Berlins. Auch auf anderen Bühnen in der Hauptstadt ist sie gerne zu Gast. Sie ist außerdem Teil des Slam-Kabarett-Trios „Dames Blonde“. Im Frühjahr 2017 erschien ihr erster Erzählband „Leben auf Spaßflamme“.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne | 14. November | Donnerstag | Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20 Uhr | Scheune (Alaunstraße 36-40) | Vorverkauf: 5 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 5/7 Euro

DEZEMBER

Ausnahmsweise erst am dritten Donnerstag des Monats präsentiert unsere Dresdner Lesebühne Sax Royal am 19. Dezember wieder neue Geschichten, Gedichte und Lieder in der Scheune. Mitten hinein in den glühweinseligen Weihnachtswahnsinn platzen die Stammautoren Michael Bittner, Roman Israel, Max Rademann und Stefan Seyfarth und trotzen der besinnungslosen Besinnlichkeit mit Witz und Feuer. Zu hören gibt es wie immer treffsichere Satiren, lustige Anekdoten und ernste Zwischentöne. Wie jeden Monat haben sich die Royalisten dazu auch noch einen famosen künstlerischen Gast aus der Fremde eingeladen. Diesmal ist es Noah Klaus.

Noah Klaus wurde 1993 in Herdecke geboren. Nach Schuljahren in Bonn zog es ihn zum Studium nach Berlin, wo er auch seine Karriere als politisch-philosophischer Bühnenliterat begann. 2014 siegte er bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften im Poetry Slam. Seit 2018 organisiert und moderiert er den traditionsreichen Kreuzberg Slam. Er ist außerdem Stammleser bei der revolutionären Lesebühne Zentralkomitee Deluxe.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne | 19. Dezember | Donnerstag | 20 Uhr | Scheune Dresden (Alaunstraße 36-40) | Vorverkauf: 5 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 5/7 Euro

JANUAR

Was für ein Jubiläum! Unsere Dresdner Lesebühne Sax Royal feiert am 9. Januar 2019 ihren 15. Geburtstag! Seit fünfzehn Jahren produzieren die Schriftsteller Michael Bittner, Roman Israel, Max Rademann und Stefan Seyfarth unablässig neue Geschichten, Gedichte und Lieder, die sie nicht nur jeden Monat in der Scheune, sondern auch bei Gastspielen in ganz Deutschland präsentieren. Über 150 Shows haben sie inzwischen geliefert und dabei ihre Gäste zuverlässig erheitert, beglückt oder wenigstens empört. Bücher haben die Royalisten inzwischen auch in Menge geschrieben, Platten aufgenommen, Hörspiele produziert und Filme gedreht. Zur großen Geburtstagsfeier präsentieren sie nicht nur neue Werke, sondern auch ihre größten Erfolge und einige Überraschungen. Seit jeher laden sich die Royalisten außerdem auch exzellente Gastautoren zu ihrer Lesebühne ein. Zum Jubiläum erwarten sie den famosen Jakob Hein.

Jakob Hein wurde 1971 in Leipzig geboren und lebt seit 1972 in Berlin. Er arbeitet als Arzt und Schriftsteller. Jede Woche liest er seit 1998 bei der traditionsreichen Reformbühne Heim & Welt. Bereits mit seinem Debüt „Mein erstes T-Shirt“ voller komischer Jugendgeschichten gelang ihm sein Durchbruch auch als Buchautor. Es folgten viele weitere Bände mit Geschichten sowie Romane, so etwa „Herr Jensen steigt aus“, „Kaltes Wasser“ und jüngst „Die Orient-Mission des Leutnant Stern“. Neben seiner Erzählkunst beeindruckt die Leser und Kritiker, wie Jakob Hein auch ernste Stoffe nie ohne Witz behandelt.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne – 15. Geburtstag! | 9. Januar 2019 | Donnerstag | 20 Uhr | Scheune | Tickets im Vorverkauf: 5 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 5/7 Euro