Sonntagsmatinee im Wohnzimmer


Wie mein ehrenwerter Kollege Michael Bittner bereits am vergangenen Donnertag während unsere Lesebühne feststellte, bin ich noch nicht wirklich im Kapitalismus angekommen. Wie sollte es also auch anders sein, dass ich es versäumte auf eine Veranstaltung im Wohnzimmer auf der Alaunstrasse aufmerksam zu machen, welche am morgigen Sonntag ab 17 Uhr stattfindet. Es handelt sich um eine urgemütliche Matinee, die meine Wenigkeit ausrichten wird. Ich werde vorlesen und auf meiner Orgel spielen, eventuell zaubern, vielleicht tanzen. Auf jeden Fall wird es in der ganzen Stadt wohl kaum eine bessere Veranstaltung geben. Das wage ich jetzt einfach mal zu behaupten.
So kommt also alle vorbei und lasst uns den 3. Advent auf ganz besondere Art zelebrieren.
Ich frei mich auf eich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.