Donnerstag, 17. November: Sax Royal zurück in der scheune!

Ausnahmsweise eine Woche später als gewöhnlich präsentiert unsere Lesebühne Sax Royal am Donnerstag, den 17. November, wie jeden Monat ein neues Programm in der Scheune.

Sax RoyalMit dabei sind folgende Stammautoren: Da wäre Michael Bittner, der, obwohl inzwischen in Berlin beheimatet, seiner sächsischen Heimat doch noch immer in Hassliebe verbunden ist, und sich darum als Satiriker und Kolumnist auch gerne mit den ganz besonderen sächsischen Verhältnissen befasst. Der fleißigste Schriftsteller unter den fünf Royalisten ist Roman Israel, in dessen Schreibtischschublade sich die Manuskripte stapeln. Den historischen Roman “Caiman und Drache” hat er schon veröffentlicht, der nächste folgt in Bälde. Die unverwechselbare Region Erzgebirge wird von Max Rademann vertreten. Regelmäßig reist er in seine Heimat und bringt Geschichten von den eigentümlichen Bewohnern der Berge mit, um sie bei der Lesebühne dialektgetreu vorzutragen. Hartnäckig Dresden treu ist wiederum Stefan Seyfarth, der von Strehlen aus die Geschehnisse der Zeit in gekonnt gedrechselten Gedichten kommentiert.

Udo TiffertAls besonderen Gast begrüßt die Lesebühne diesmal auch noch einen ihrer liebsten Kollegen: Udo Tiffert aus Neusorge in der Lausitz, Autor der Görlitzer Lesebühne GRubenhund und der Lesebühne Cottbus. Udo hat mit seinen melancholischen wie witzigen Geschichten und Gedichten schon einige Erfolge gefeiert, so war er im Jahr 2009 sächsischer Poetry-Slam-Meister. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, zuletzt erschien der Erzählband “Zaun zum Aufstützen”.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne | 17. November | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 5 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 5/7 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.