Dresden hat Angst

Man sollte aufpassen, wo man seine Augen hinwirft! Sonst passiert einem, was mir letztens geschah, als ich meinen Blick über die Titelseite der Sächsischen Zeitung schweifen ließ: Eine Studie wollte da herausgefunden haben, wovor die Menschen in Dresden sich fürchten. Und das Ergebnis: Am meisten Angst haben die Dresdner vor Begegnungen mit „Drogenabhängigen“ und „Punkern“.

Gut, dass mich keiner gefragt hat, wovor ich Angst habe – vor den Dresdnern!

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar