Komischer Zufall?

Eben lese ich, dass die Tour de France in diesem Jahr wie in den vorigen von einem gewissen Alberto Contador gewonnen wurde. Sagt mal, Leute bei der Pharmaindustrie, ist das nicht doch ein bisschen zu dicke aufgetragen, wenn der Name des Siegers jetzt schon klingt wie ein Medikament? Da müssen wir uns also wohl bald auf Fernsehwerbung dieser Art gefasst machen: „Contador – Kraft und Ausdauer für die langen Wege! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.“

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. …habe so drei, vier mal touretappen am televisor verfolgt, die kommentatoren äußerten sich doch sehr unzufrieden, abfällig und nahezu persönlich beleidigt über das abschneiden der deutschen fahrer, insbesondere des milramteams… ich denke auf dem beipackzettel von „contador“ muß es heißen: „scheuen Sie kein risiko, denn mit zweiten und zehnten plätzen brauchen Sie niemanden kommen!“