Literaturtipp: livelyriX Poetry Slam in der scheune am 4. Juni 2015

Bleu Broode

Am Donnerstag, dem 4. Juni, geht der letzte Dresdner livelyriX Poetry Slam vor der Sommerpause über die Bühne der scheune. Er bietet auch die letzte Chance für Poetinnen und Poeten, sich für die Sächsische Poetry-Slam-Meisterschaft, den Grand Slam of Saxony am 9. August zu qualifizieren. Wie immer treten beim von Stefan Seyfarth und Michael Bittner moderierten Dichterwettkampf nicht nur Dresdner Poeten, sondern auch Slammer aus dem Rest der Republik an.

Erwartet werden Bleu Broode, den sächsischen Poetry-Slam-Champion des Jahres 2010. Er hat soeben unter seinem bürgerlichen Namen Nils Straatmann die Reiseerzählung “Wo die Kartoffeln auf Bäumen wachsen” im Malik Verlag veröffentlicht. Zu den aufregendsten jungen Slammern in Berlin zählt die Poetin Zoe Hagen, die in ihren Geschichten persönliche Erfahrungen mit politischem Engagement verbindet. Lange in Berlin zuhause war auch der Performance-Poet Frank Klötgen, der inzwischen in München wohnt. Er hat zahlreiche Bücher mit seinen Gedichten veröffentlicht, zuletzt kam der Band “Holz und die 7 Todsünden” heraus. Mit dabei ist auch die Leipzigerin Marsha Richarz. Sie präsentiert ihre Texte nicht nur bei Poetry Slams, sondern bloggt auch unter dem Titel “Wort ist ihr Hobby”.

Wie immer können alle Dresdnerinnen und Dresdner auch selbst mit eigenen Texten mitmachen – zur Anmeldung einfach eine Mail an: dresden@livelyrix.de. Bereits angemeldet haben sich Belinda Faust, Marlha, Jessica Flecks, Thomas Jurisch und Mona Zwinzscher.

livelyriX Poetry Slam | 4. Juni 2015 | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 6 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 6 Euro ermäßigt / 8 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.