Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Hospitationsstunde Religion, Grundschule Dresden, 3.Klasse.
    Die Lehrerin fett und aufgeplustert, Frau Wal, am Tisch stehend und ich will Lehrer sein spielend:“Heute wollen wir lernen, wie sich die evangelische Kirche von der katholischen abgespalten hat.Fangen wir an: Was ist das älteste Buch der Welt?“ „Die Bibel.“ rufts im Chor. „Wer war der älteste Mann?“ „Abraham.“ „Die Bibel besteht aus 2 Teilen. Wie heißen die? Tom! Setz dich hin und halt deinen Mund!!! Na, wie heißen die?“ „Altes und Neues Testament.“ „Rischtisch. Was heißt Testament? Kennt ihr Luther? Was hat der gemacht?“ „Bibel übersetzt.“ „Rischtisch.Und dann hat er einen Zetttel genommen und an die Kirchentür genagelt, hier in der Nähe. Gar nicht weit weg von Dräschdn. Lasst uns das Kleingedruckte Lesen!“ (wir befinden uns in einer LRS-Lese-Rechtschreibschwäche Klasse!!!)
    Florian fang an!: „Nachdem die Jüngerer Jesus…“ Das heißt „Jünger!“ plärrts unerträglich laut und scharf von vorne. Florian zuckt vor Schreck und gibt sein Bestes richtig zu lesen, besser kann er leider nicht. „Mit dem Glauben,so das WALross, das muss jeder für sich selbst entscheiden.“ Und das Klingeln erlöst unsere Jüngeren vom Religionsunterricht.

    „Na? wisst ihr nun wie und warum sich die ev. von der kath. Kirche abgespalten hat?“ „Ja- na da gabs Abraham… .“ Gern hätte ich den Kindern das Buch vom kleinen Ferkel in die Hand gedrückt.

    Ich kenne das Buch nicht, habe aber die Debatte beiläufig mitbekommen. Der Titel allein klingt schon so, als käme er aus einem Kindermund. Deshalb glaube ich, kann es kein schlechtes Buch sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.