Donnerstag: Lesebühne Sax Royal in der scheune

Sax Royal Unsere Lesebühne Sax Royal startet nach ihrem rauschenden Geburtstagsfest im Vormonat am Donnerstag (14. Februar) in ihre neunte Saison. Wie immer werden die fünf Stammautoren die literarische Ernte eines Monats dem Publikum zu Unterhaltung, Belehrung und Erbauung mitteilen. Wer sind die fünf Royalisten? Michael Bittner, wohnhaft in Berlin-Friedrichshain, veröffentlicht seine Texte gedruckt im “Magazin” der “Sächsischen Zeitung” und mündlich auf Lesebühnen in der ganzen Republik. Julius Fischer aus Leipzig ist nicht nur Autor, sondern als Musiker auch die größere Hälfte der komischen Band “The Fuck Hornisschen Orchestra”. Roman Israel, ebenfalls in Leipzig beheimatet, liest dort auch bei der Lesebühne West und veröffentlicht unermüdlich wunderbare Bücher, so zuletzt den Ostsee-Band “Strand vakant”. Max Rademann aus Dresden schreibt nicht bloß, sondern spielt auch auf seiner elektrischen Orgel, arbeitet als Zeichner und moderiert allmonatlich den musikalischen “Dienstagssalon” im Festspielhaus Hellerau. Und Stefan Seyfarth, auch er unbeirrter Dresdner, lässt sich zur Zeit zum Erzieher erziehen, was ihn nicht daran hindert, weiterhin auch wunderbare Geschichten und Gedichte auf die Welt zu setzen. Als Zugabe lassen wir uns wie immer eine besondere Überraschung einfallen.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne | 14. Februar | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 5 Euro, Abendkasse: 7 Euro / ermäßigt 5 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.