Hallo, verzweifelte Junggesellen!

Ihr seht eigentlich gar nicht so scheiße aus? Seid auch sonst ganz nett? Habt sogar ein Auto? Und trotzdem klappt es einfach nicht mit den Frauen – und ihr habt keine Ahnung warum? Vielleicht kann euch folgende Anekdote auf die Sprünge helfen:

Neulich sitze ich im Zug und belausche höre zufällig das Gespräch zwischen drei jungen Frauen, die anscheinend eben von einem Besuch bei einem männlichen Bekannten in Cottbus zurückkehren. „Der ist echt eklig“, ruft eine von ihnen aus, „Ich glaube, der wäscht sich nie! Der hat immer dasselbe Handtuch im Bad hängen. Und abends duscht der sich nicht mal, der legt sich einfach so ins Bett!“ – „Ja, genau! Und wisst ihr was: Der putzt sich auch nicht die Zähne!“, ergänzt eine andere, „Ich hab einen Test gemacht und am Morgen die Zahnpastatube umgedreht und auf eine bestimmte Stelle gelegt. Und die lag am nächsten Tag immer noch gee-nau-soo-daa. Der Typ ist so eklig!“

Männliche Singles dieser Erde! Es mag banal und unwahrscheinlich klingen, aber: Der erste Schritt zum Herzen einer Frau ist gründliche Körperhygiene!

Beteilige dich an der Unterhaltung

6 Kommentare

  1. …es klingt weder banal noch unwahrscheinlich: Der erste Weg aus einem Singleleben sollte in die sanitären Räumlichkeiten der (vorzugsweise eigenen) Behausung führen – das ist Fakt!

    Viel schwieriger ist es jedoch, die zum Zwecke einer Partnerschaft vollzogenen Änderungen an diversen Lebensgewohnheiten auf Dauer beizubehalten. Nicht selten verfällt (vor allem das männliche Individuum) schon kurz nach einer partnerschaftlichen Bindung seinem über lange Jahre angelernten Trott und zeigt sein wahres Gesicht! ;-)

  2. Ein wichtiger Hinweis! So sollte man denn auch für die langfristige Befreundung mit dem nassen Element sorgen – hier kann aber gerade der Partner wieder hilfreich sein, z.B. durch gemeinsame Duschen und Zähne putzen unter Aufsicht.

  3. Mal ganz im Ernst, auch auf die Gefahr hin, mich zu outen:
    Stellt ihr euch etwa vor jeeedem einzelnen Gang ins Bett unter die Dusche??

    Grüße aus Erfurt

  4. Lieber Herr Florinator,

    es kommt eben drauf an, ob da jemand drin liegt in dem Bett, verstehste – knick knack, allet klar?

  5. Und auch ein Aufgeklärter verdeulicht die Gefahren des sich Entziehens von Wasser und Seife, wenn es zum klebrigen Knick Knack kommt: „Ohne Sauberkeit ist die glücklichste Liebe keine Liebe mehr, sondern ein schändliches Bedürfnis.“(Voltaire[Le Mondain])