Kunsttipp: „Am Allerwertesten“

Eine Ausstellung mit dem Titel „Am Allerwertesten„, präsentiert von den jungen Künstlerinnen vom “Institut für wahre Kunst”, die sich ganz praktisch mit dem problematischen Verhältnis von zeitgenössischer Kunst und deren materieller sowie ideeller Wertschätzung auseinandersetzt, läuft noch bis zum Freitag in Dresden. Wer sie sich anschauen möchte, findet die Schau in der Rudolfstraße 13b in der Leipziger Vorstadt nicht weit vom Bahnhof Neustadt.

Der Clou der Sache: Besucher können vor Ort Gebote zum Erwerb der Kunstwerke abgeben und damit ihre Wertschätzung ganz handfest ausdrücken. Welche Werke verkauft wurden und wer den Zuschlag erhält, erfahren die Interessenten und alle anderen Zuschauer dann bei der Finissage am kommenden Freitag, den 27. Februar, die ab 19 Uhr von Stefan Seyfarth und Michael Bittner moderiert wird. Der Abend klingt natürlich mit Musik und gemeinsamem Umtrunk aus.

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.