Literaturtipp: livelyriX Poetry Slam am Donnerstag (7.3.) in der scheune

Jacinta NandiAm Donnerstag (7. März) moderieren Stefan Seyfarth und Michael Bittner wieder den Dresdner livelyriX Poetry Slam in der scheune. Eingeladen haben sie sich diesmal vor allem befreundete Kollegen aus dem literarischen Feld der Lesebühnen: Die gebürtige Londonerin Jacinta Nandi (Foto) sorgt seit einigen Jahren in Berlin mit ihren Geschichten über interkulturelle und sexuelle Verwicklungen für Begeisterung. Sie ist Stammautorin der Berliner Lesebühnen „Rakete 2000“ und „Surfpoeten“. Udo Tiffert aus der Lausitz ist für seine ebenso witzigen wie melancholischen Gedichte und Geschichten in Dresden bestens bekannt. Er war sächsischer Poetry-Slam-Meister des Jahres 2009 und liest regelmäßig bei der Görlitzer Lesebühne „Grubenhund“ und der Lesebühne Cottbus. Die Leipziger Poetin Linn Penelope Micklitz gehört mit ihren poetischen und mitreißend vorgetragenen Gedichten und Geschichten zu den vielversprechendsten jungen Talenten der sächsischen Poetry-Slam-Szene. In ihrer Heimatstadt liest sie regelmäßig bei der „Lesebühne West“. Maik Martschinkowsky ist Autor der Berliner Lesebühne „Lesedüne“. Mit ihr hat er jüngst das Buch „Über Wachen und Schlafen“ im Verlag Voland & Quist veröffentlicht. In Berlin moderiert und organisiert er den „Kreuzbergslam“ und den „Saal-Slam“ in Berlin-Neukölln. Über die Offene Liste angemeldet haben sich außerdem die Poeten: Nils Matzka, Mike Altmann, Nathanael Nansen, Morné Mirastelle, Henning Wenzel und Werner Knoof.

livelyriX Poetry Slam | 07. März | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 6 Euro, Abendkasse: 8 Euro / ermäßigt 6 Euro

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.