Sonnabend: Michael Bittner liest beim Literaturfest Meißen

Am Sonnabend, den 09. Juni, bestreitet Michael Bittner unter dem Titel “Warum ich kein Informatiker geworden bin” eine Solo-Lesung beim Literaturfest Meißen. Zu hören gibt es eine Auswahl der schönsten und komischsten Kolumnen, Satiren und Geschichten aus dem letzten Jahr. Wie ergeht es einem, den das Leben aus der Idylle des dörflichen Lebens in die Großstadt verschlägt, wo er seine Zeit nun mit Schriftstellern, Künstlern und anderen Arbeitslosen verbringt? Michael Bittner nimmt das Publikum mit auf Erinnerungsausflüge in die Welt der Jugend, auf literarische Reisen durch die ganze Republik und auf Expeditionen ins nächtliche Reich der Trinker und Träumer. Ort des Geschehens ist der Heinrichsplatz. Beginn ist 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.