Zwei Monate Bloggen

Zwei Monate sind es nun schon, die unser sax royal Blog online ist – vielleicht auch Zeit, ein erstes kleines Resümee zu ziehen. Zunächst müssen wir uns natürlich bedanken: Bei all den Besuchern, die unsere Seite schneller entdeckt haben als wir selbst geglaubt hätten. Besonders freut es uns, dass so viele von Euch uns auch Kommentare hinterlassen haben. Macht weiter so! Habt ihr Ideen, mit der wir unsere Seite für Euch noch interessanter und nützlicher machen können? Dann nichts wie her damit! Auf alle Fälle kann ich schon einmal versprechen, dass es in nicht allzu langer Zeit auch eine Abteilung geben wird, in der ihr auch Texte von uns in Wort, Ton und vielleicht auch Bild abrufen können werdet.

Was mich selbst angeht: Bloggen macht Spaß! Und auch meine Befürchtung, es wäre eine Qual, regelmäßig Beiträge verfassen zu müssen, hat sich als unbegründet erwiesen. Was mir noch nicht so gefällt, ist die Tatsache, dass unser Blog sich teilweise noch wie ein Veranstaltungskalender ausnimmt. Ich werd versuchen, meine Beiträge in Zukunft noch persönlicher und literarischer zu halten.

Zum Schluss auch Dank an all die Websites und Weblogs, die uns inzwischen verlinkt haben. Wie die Seitenleiste hoffentlich zeigt, revanchieren wir uns gern – unsere Link-Liste scheint mir mittlerweile ein ganz brauchbarer Zugang zur Welt der Lesebühnen-, Slam- und Spoken-Word-Literatur.

Am schönsten aber sind wir immer noch live statt virtuell: Die nächste Lesebühne gibt’s am Donnerstag, den 08. März um 21:00 Uhr in der scheune.

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. Literararische Beiträge

    Es war eine dunkle und stürmische Nacht. Und kalt. Und stürmisch, und dunkel. Und Nacht. Der Mondschein trug sein Abendlied vor und die Tannen neigten ihre Wipfel in andächtiger Stille. Und da betraten die Pfilzpfalzs die Lichtung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.