Donnerstag: SMS-Lyrik im Kunsthaus

Sich mit wenig Raum zu begnügen, kann schwieriger sein, als ganze Bände zu füllen. Wo Platz nur begrenzt zu finden ist, da kommt es auf Konzentration, Intensität und treffende Pointen an. Drei junge Dresdner Autoren stellen sich der Herausforderung, Poesie in nur 160 Zeichen zu packen. Zur aktuellen Ausstellung “Welt in der Hand” des Dresdner Kunsthauses stellen sie in einer Lesung mit dem Titel SMS-Lyrik ihre Kürzestgedichte, aber auch andere Texte dem interessierten Publikum vor und versprechen Kurzweil der literarischen Art. Mit dabei sind unsere beiden Royalisten Roman Israel und Stefan Seyfarth sowie Moritz 7 von der Lesebühne Lettermen.

SMS-Lyrik | 15. April | Donnerstag | 19 Uhr | Kunsthaus | Rähnitzgasse 8 (beim Goldenen Reiter) | AK 2 Euro