Edo Popovic

Eben stoße ich bei SPIEGEL ONLINE auf eine schöne Nachricht, die ich Euch nicht vorenthalten will: Dort lobt nämlich Jenny Hoch in einer ausführlichen Rezension mit dem Titel „Generation Arschtritt“ Edo Popovics Roman Ausfahrt Zagreb-Süd als literarische Entdeckung.

Edo Popović

Unsere Stammzuschauer werden sich erinnern, dass Edo Popovic im Dezember letzten Jahres bei unserer Lesebühne sax royal in der scheune zu Gast war, wo ich – wie auch bei der Lesung im Leipziger Horns Erben – die deutsche Übersetzung lesen durfte. Da Edo nicht nur ein großartiger Schriftsteller, sondern auch ein unglaublich sympathischer Mensch ist, freut es mich doppelt, dass mit dieser Rezension nun auch in Deutschland der endgültige Durchbruch geschafft sein sollte. Seinen Roman über die kroatische Generation, „die im 20. Jahrhundert gesoffen hat und im 21. nüchtern geworden ist“, kann ich an dieser Stelle nur noch einmal sehr empfehlen. Nicht zuletzt dürfte sich auch unser Lieblingsverlag Voland & Quist über die nun zweifellos anstehende zweite Auflage freuen. Und vielleicht entdeckt ja auch die einheimische Presse mal so langsam, welch verlegerische Perle sich da in Dresden angesiedelt hat …

Edo Popović Ausfahrt Zagreb-Süd