Micha’s Lebenshilfe (18)

Wenn der Fahrkartenautomat der Deutschen Bahn vor der Einführung des letzten Scheines mitten im Zahlungsprozess plötzlich die Banknotenannahme verweigert und mithin bei Abbruch des ganzen Vorganges die Rückzahlung von mehr als fünfzig Euro in Form von Münzen droht (ein klimpernder Vorgang, den man möglicherweise zuletzt in der frühen Jugend beim ersten Erfolgserlebnis am Glücksspielautomaten erlebt hatte), dann ist man sehr dankbar, wenn einem die Frau am Stand für „Harzer Blasenwurst“ uneigennützig und unbürokratisch einen Schein in Münzgeld wechselt, damit man die Zahlung glücklich abschließen kann. Man geht von dannen, ein erleichtertes „Danke, Wurstfrau!“ im Herzen.

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. einmal ganz unabhängig von Umständen der Viehhaltung in Deutschland und der EU, ist dieser Wurststand eine Quelle des Genusses, an welcher ich selten vorbei kann, ohne zwei Paar Abgehangene zu erwerben… verfluchte Scheiße sind die gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.