Rückblick: „Stadt Land Fluss“ in der scheune

Eine schöne Lesung unseres Programms „Stadt Land Fluss. Kein Heimatabend“ gab’s gestern in der Dresdner scheune. Udo Tiffert und ich stellten unseren Abend zum Leben mit der Lausitz zum ersten Mal außerhalb derselben vor. >>>

Wir lasen vor ungefähr 40 Zuhörern – einer erfreulich bunten Mischung aus Bekannten und neuen Gesichtern, Jungen und Älteren, Lausitzern und Nicht-Lausitzern. Ich hatte zwei Texte gegenüber unserem letzten Auftritt in Cottbus ausgetauscht, wodurch der Abend diesmal stärker literarisch als kabarettistisch gefärbt war. Angekommen ist die Mischung aus Ernst und Witz dabei sehr gut. Mal sehen, in welcher Stadt wir unseren nächsten Auftritt absolvieren werden – dann vielleicht wieder mit ein paar neuen Texten. So befindet sich unser Programm ständig im Fluss und wird uns auch selbst nicht langweilig.

Wer Udo Tiffert übrigens gerne mit anderen Texten wiedersehen möchte: Er ist literarischer Gast bei unserer nächsten Sax Royal Lesebühne am 20. März.