WDR-Interview mit Julius Fischer

Eben sehe ich erst, dass schon ein Interview online ist, das mit Julius als „Newcomer“ anlässlich des WDR Poetry Slam geführt wurde. Das hat er uns verschwiegen, der Schlawiner!

Julius berichtet über seine Erfahrungen als Frauenversteher, erfolgreicher Slam-Poet und Berlin-Skeptiker: „Ich bin Sachse, wir brauchen’s schon ein bissel mit Heimat.“ Hier könnt ihr das ausgesprochen lohnende, komplette Interview nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.