Donnerstag: Lesebühne Sax Royal in der scheune

Sax Royal Foto von Christiane Michel

Am Donnerstag (10. Oktober) kämpft die Dresdner Lesebühne Sax Royal mit einem brandneuen literarischen Programm gegen die einsetzende Herbstdepression. Die Stammautoren lesen neue Geschichten und Gedichte, die wie stets Heiterkeit und Grübelei zur Freude des Publikums auf das Absonderlichste verquicken. Mit dabei sind: Michael Bittner, der in Berlin beheimatete Propagandist des universellen Pessimismus, Roman Israel aus Leipzig, der prosaische und lyrische Analytiker der Gesellschaft, Max Rademann aus Dresden, die Ulknudel mit philosophischer Tiefenschicht und der Dresdner Dichter Stefan Seyfarth, der ästhetische Erzieher aus Leidenschaft. Als besonderen musikalischen Gast erwarten die Royalisten zudem den Liedermacher Thomas Lautenknecht. Er spielt bei der Band Oh alter Knaben Herrlichkeit und ist besonders für seine wunderbaren Vertonungen von Gedichten bekannt. Als besondere Zugabe wird Michael Bittner außerdem sein frisch erschienenes Buch Wir trainieren für den Kapitalismus (edition AZUR) vorstellen. Der Band enthält eine Auswahl seiner schönsten komischen Texte aus den letzten Jahren: Satiren, Kolumnen und allerlei andere Versuche.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne | 10.10. | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 5 Euro (zzgl. Gebühr), Abendkasse: 5 Euro ermäßigt / 7 Euro