Roman Israel im Prager Literaturhaus

Unser Stammautor Roman Israel ist dank eines Literaturstipendiums der Kulturstiftung Sachsen gerade im Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren zu Gast. Er arbeitet dort an seinem neuen Roman, erkundet die Stadt und die tschechische Lebensart, und macht hoffentlich auch ein paar neue Lesebühnentexte daraus. Wer wissen will, wie lange er morgens schläft, ob er Franz Kafka trifft […]

Lobrede für Julius Fischer

Julius Fischer wurde am 17. Januar 2015 in Kamenz mit dem Förderpreis zum Lessing-Preis des Freistaates Sachsen ausgezeichnet. Michael Bittner hatte die Ehre, ihn mit folgender Rede würdigen zu dürfen: Meine verehrten Damen und Herren! Ich freue mich außerordentlich, heute meinen Freund und Kollegen Julius Fischer an dieser Stelle loben zu dürfen. Aber nicht nur […]

Sonnabend, 25. Oktober: Unser Verlag Voland & Quist feiert 10. Geburtstag

Der Verlag Voland & Quist, ansässig in Dresden und Leipzig, feiert am Sonnabend (25. Oktober) ab 21 Uhr seinen 10. Geburtstag mit einer großen, öffentlichen Party in der Dresdner scheune. Unsere Lesebühne verdankt dem Verlag eine Menge: Verleger Leif Greinus hatte zuerst die Idee, eine Dresdner Lesebühne zu gründen und brachte zu diesem Zwecke vor […]

„Dichter und Kämpfer“ mit Julius Fischer im Kino Schauburg

Der Dokumentarfilm „Dichter und Kämpfer“ berichtet vom Leben als Poetry Slammer in Deutschland. Die Filmemacher haben einige der prominentesten Protagonisten der Dichterkämpfe bei ihrem Treiben begleitet und gefilmt. Unter den Hauptdarstellern befindet sich auch Julius Fischer von unserer Lesebühne Sax Royal. Wer den Film in Dresden noch vor dem offiziellen Kinostart am 6. September sehen […]

Julius und André gewinnen in Hamburg

Große Freude: Julius Fischer und André Herrmann, der eine Stammautor von Sax Royal, der andere Stammgastautor, haben als „Team Totale Zerstörung“ in Hamburg bei den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften den Sieg errungen! Ich war beim Finale dabei und durfte selbst erleben, wie die zwei Granaten im Finale souverän die anderen tollen Kollegen ausstachen und sich die Sympathie […]

Ein Abschied

Eben kehre ich zurück von der Bautzner Straße, wo ich mit wenigen Getreuen Christian Meyer beim Umzug half. Zu schleppen waren hauptsächlich Marienbilder, obskure Instrumente und bunte Hemden. Leider wird Christian nach nicht einmal zwei Jahren die sächsische Landeshauptstadt wieder verlassen und kehrt nach Leipzig zurück. Als Booker der Scheune hat er in der kurzen […]

Wahlaufruf

Royalist Julius Fischer und Christian Meyer, die die legendäre Band The Fuck Hornisschen Orchestra bilden, sind für den Publikumspreis des renommierten Prix Pantheon nominiert. Wenn ihr den beiden den Sieg gönnt, dann solltet ihr ihnen schleunigst hier im Internet eure Stimme schenken. Ob sie dessen auch würdig sind, könnt ihr beim Anschauen dieses Mitschnitts eruieren:

www.romanisrael.de

Endlich ist es soweit, bzw. eigentlich ist es schon eine Weile her. Aber trotzdem: für alle die es noch nicht wussten, verkünde ich hiermit noch einmal feierlich und hochoffiziell, dass ich seit ein paar Monaten über eine eigene, mittlerweile gut gefütterte Internetseite verfüge. Auf www.romanisrael.de findet ihr alle Termine, Infos zu meiner Person, einige Hör- […]

Voland & Quist erhält Kurt-Wolff-Förderpreis 2010

Der Verlag unserer Herzen (und sicher noch vieler anderer) erhält, wie ich gerade im Blog von Voland & Quist lese, den renommierten Förderpreis der Kurt-Wolff-Stiftung. Hier die Begründung: Der im Oktober 2004 von Sebastian Wolter und Leif Greinus gegründete Verlag Voland & Quist überzeugt durch sein Konzept einer Verbindung von geschriebener und gesprochener Literatur. Nahezu […]

Julius Fischer in der Schlacht bei Düsseldorf

Unsere liebenden Glückwünsche umfangen Julius, der beim Slam 2009, den 13. deutschsprachigen Meisterschaften des Poetry Slam, die vom 29.-31. Oktober in Düsseldorf stattfanden, den sensationellen 3. Platz belegen konnte. Das ist – glaube ich – die beste Plazierung, die je ein im schönen Sachsen beheimateter Autor bei diesem Dichterwettstreit belegen konnte. Gemeinsam mit dem Kollegen […]