(Vorläufige) Entwarnung

Ein militärischer Angriff auf den Bundestag in Berlin – höchst geschickt versuchen die islamistischen Terroristen, um Sympathie bei der deutschen Bevölkerung zu werben. Doch ich kann Entwarnung geben: Wie ich mit eigenen Augen sah, läuft der Alltag rund um den Reichstag, abgesehen von ein paar symbolischen Absperrgittern, ganz normal. Die jüngste, zufällig kurz nach dem […]

Sax Royal in Magdeburg am Sonnabend

Am Sonnabend (22. Mai) kann sich, wer mag, zum Public Poetry Viewing ins Schauspiel des Theaters Magdeburg begeben: Die Lesebühne Sax Royal wird dort in der Reihe „Club der lebenden Dichter“ einen ihrer legendären Auftritte („Sie kamen, sie lasen, sie tranken“) hinlegen. Stefan Seyfarth, Max Rademann, Roman Israel, Julius Fischer und Michael Bittner lesen einige […]

Theaterwarnung: Der Besuch der alten Dame

Voller Enthusiasmus für das gegenwärtige Theater betrat ich am vergangenen Sonntag das Kleine Haus des Dresdner Staatsschauspiels, um zu schauen, was da auch komme. Ich entschied mich für Dürrenmatts Der Besuch der alten Dame – ohne weiter darauf zu achten, dass im Kleingedruckten von einer „Neubearbeitung von Armin Petras“ die Rede war. Dessen Namen hatte […]

Theatertipp: Italienische Nacht

Im Kleinen Haus des Staatsschauspiels zu sehen gibt es das Volksstück Italienische Nacht von Ödön von Horváth, inszeniert von Tilmann Köhler mit Studentinnen und Studenten des Schauspielstudios Dresden der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. Die Komödie von 1931 zählt zu den Werken, in denen Horváth vergeblich vor dem Triumph des Faschismus […]

Theater-Tipp: Leonce und Lena

Es gibt – jeder reime sich selbst zusammen, weshalb – ziemlich wenig gute Komödien in der deutschen Literatur. Wenn man’s genau bedenkt, eigentlich nur eine Handvoll. Die schönste unter ihnen dünkt mir Georg Büchners Leonce und Lena – wobei ich meine Befangenheit eingestehen muss: Mit Georg Büchner im Allgemeinen und dem Lustspiel im Besonderen habe […]

Der letzte Zug

Nachdem ich letztens eine Aufführung im Schauspielhaus angeschaut hatte, besuchte ich gestern ein Stück im Kleinen Haus, um mal zu schauen, ob sich auch dort der neue, aus Hannover importierte Intendant Wilfried Schulz schon bemerkbar macht. Gegeben wurde ein Monolog, den der Autor Mathias Greffrath für den Schauspieler Clemens Schick geschrieben hat: Windows oder: Müssen […]

Wilhelm Meisters Lehrjahre

Neulich hatte ich eine Wahnsinnsidee: Es müssten Texte geschrieben werden, nur für das Theater, in denen der Dichter schon an die Aufführung denkt, in Dialogen formuliert, Anweisungen für den Regisseur gibt, also alles so einrichtet, dass es später über die Bühne gehen kann. Solange dieser Vorschlag aber noch keine Zustimmung gefunden hat, müssen erst einmal […]

Schweigende Neustadt

Im Ton leiser Verzweiflung erinnert die Initiative „Szene Neustadt“ daran, dass schon am 31. Mai der Einsendeschluss für ihren Textaufruf erreicht ist – bisher sind Texte von vier Leuten eingetroffen. Gesucht werden Szenen zum Thema „Neustadt“. Aber Vorsicht! In einer soziologischen Vorabbefragung wurde schon herausgefunden, was die Neustädter gerne hätten: „Die Auswertung unserer Umfrage hat […]

Slam 2008

Liebe Freunde der Live-Literatur, wir haben gefiebert, wir haben gebangt und endlich ist es wieder so weit: die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam, ausgetragen in Zürich, suchen einen würdigen Nachfolger für Marc-Uwe (oder auch Makuwe) Kling. Wer das sein wird, entscheidet sich in den kommenden Tagen, die geneigten Leser dieses Blogs werden von uns detailreich […]

Peter Sodann – Präsident des Volkes

Die Partei namens „LINKE“ hat einen eigenen Kandidaten für den Posten des Bundespräsidenten aufgestellt: Es ist niemand anders als der „betende Kommunist“ Peter Sodann, bekannt als Schauspieler aus dem Tatort und als Theaterintendant aus Halle. Sodann erfreut sich bei den Ostdeutschen großer Beliebtheit, bloß nicht bei den Menschen, die ihm schon einmal persönlich begegnet sind. […]