Knickgeschichten – Die Wiedergeburt

Liebe Freunde, nach nunmehriger einjähriger Abstinenz meinerseits soll dieser Block etwas von dem schillernden Dings, was mein Leben ist, zurückbekommen. Und mein Leben ist schillernd, wie dieses Foto beweist: Ich lebe im Apostrophen-Zeitalter und diese Menschen dort sind meine Kumpels, Apostrophen, ganz so wie ich. Aber sei es drum, der Titel dieses Artikels verrät’s: Die […]

Immer wenn ich bestohlen werde, muss ich reimen!

Auf vielfachen Wunsch hier noch einmal mein Rap [gespr. Rapp] nach einer wahren Begebenheit… Hey Leute ich erzähl euch ne geile Geschichte, so ne Sache, die mir happened, ich erzähls indem ich dichte, da mir Worte immer besser scheinen als die Fäuste, also guck mich nich so an denn ich sag dir das bereuste. Ich […]

Slam 2008

Liebe Freunde der Live-Literatur, wir haben gefiebert, wir haben gebangt und endlich ist es wieder so weit: die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam, ausgetragen in Zürich, suchen einen würdigen Nachfolger für Marc-Uwe (oder auch Makuwe) Kling. Wer das sein wird, entscheidet sich in den kommenden Tagen, die geneigten Leser dieses Blogs werden von uns detailreich […]

Buchbefehl!

Viele Bücher werden veröffentlicht. Kaum ein Drittel ist es wert, dass man überhaupt nur einen Gedanken daran verschwenden sollte, sich vorzustellen, dass irgendjemand sich jemanden vorstellen könnte, der nur annähernd auf die Idee kommen könnte, ein Buch zu schreiben, dass es verdient, von jemandem gelesen zu werden, der so ist wie wir. Jeder Koch schreibt […]

Die Nichtabwesenheit von Berlin oder „Die Schnallen sollen sich verpissen“

Provokation ist bekanntlich ein Werk Einzelner, die sich sowohl für einzigartig unter der Sonne halten (was sie auch sind, womit sie sich aber nicht grundsätzlich von anderen Lebensformen unterscheiden), als auch über ein pädagogisches Sendungsbewusstsein (ausgehend von ihrer Einzigartigkeit) verfügen, allerdings nicht frei verfügen, sondern es dann zum Ausbruch bringen, wenn sie sich in einer […]

Hola Schwiz!

Meine Beine schlackern schon jetzt genüsslich, wenn ich an in zwei Monaten denke. Da ist wieder so richtig Slam, Slam2008, die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam, der National oder Näschi, wie ich mir kürzlich ausdachte. Der wird dieses Jahr in der Schweiz stattfinden, das ist gut, die Schweiz ist klein und deswegen sind die Leute […]

Kulturtipp!

Welch güldene Woche! Es ist die 8.Filmkunstmesse in L.E., sicher ein gediegener Anlass, als Dresdner mal nach Leipzig zu kommen, bzw. als Leipziger die Stadt zu verlassen. Ich werde das nicht tun, ich fühle mich wohl hier, was aber auch daran liegt, dass ich sehr sehr beliebt bin und gestern beim Fußball im Park total […]

Ganz ganz groooouß!

Hello people, soeben auferstanden vom kornumspülten Schlaf bleibt es mir nun übrig, einige grundlegende Gedanken zum gestrigen Gastauftritt (vielmehr dero zwo) der Lesebühne Sax Royal in der geliebten Schwesterstadt Leipzig loszuwerden. Erstma: S’war übelsd geil. Nein, im Ernst, der nachmittägliche Auftritt vor einigen kabarettverwöhnten Rentnern, Dozenten und Studenten beim Straßenfest der Leipziger Bibliotheken verlief ebenso […]

„Ich will die Jungs Blut weinen sehen!“

Es ist an der Zeit, mich zu outen. Ich bin Fussball-Fan. Ich weiß nicht, wann ich es geworden bin, ich weiß nicht, woher das kommt, diese Faszination dafür, „wie 22 Männer in kurzen Hosen einem Ball hinterher rennen“ (Zitat irgendwelcher Leute, die dieses Argument für besonders stichhaltig erachten bezüglich der Sinnlosigkeit dieses Spiels). Fussball ist […]

Die vergangenen Tage…

Es ist so viel passiert, dass ich kaum eine kurze Atempause hatte, um diesen Block zu gestalten. Bremen hat am Wochenende 3:3 gespielt, ich habe mir auf dem Flohmarkt eine Boogie-Nights-Gedächtnis-Sonnenbrille gekauft und 5 Stunden später war sie kaputt und meine Cousine ist nicht schwanger. Nun aber zu den Fakten. Es folgt ein kleiner Rückblick […]